Blog

5 Möglichkeiten, wie du als digitaler Nomade ortsunabhängig Geld verdienen kannst

Immer mehr Menschen verkaufen ihr Hab und Gut, um als digitale Nomaden auf Weltreise zu gehen. Auch Du kannst Dein eigener Chef werden, aus dem Alltag ausbrechen und dabei viel Geld verdienen. Von Freelancer-Jobs bis hin zum eigenen Online-Business: Hier sind 5 Möglichkeiten, wie du als digitaler Nomade ortsunabhängig Geld verdienen kannst!

Texter: Vom Blogger bis zum Buchautor

Redakteure können heutzutage von überall aus arbeiten. Fachartikel für Online-Magazine, Blog-Texte oder das Verfassen von Büchern: Für einen guten Artikel braucht man nicht mehr als einen Laptop und eine gewisse Gabe. Unter den digitalen Nomaden finden sich vor allem Blogger, die mit Hilfe einer Webseite ihr eigenes Business ins Leben rufen. Um mit diesem Gewinne zu erzielen, setzen die meisten Blogger auf Affiliate-Marketing.

Auch für Buchautoren ist das digitale Nomadenleben eine echte Alternative. Längst sind Autoren nicht mehr auf einen Verlag angewiesen. Jeder hat die Chance, sich als Self-Publisher zu verwirklichen und seinen Traum zu leben.

SEO-Spezialist: Hilf anderen, mit Ihrer Webseite herauszustechen!

In der Welt der digitalen Nomaden gibt es viele Überschneidungen. Jeder, der als Blogger mit einer Webseite Geld verdienen möchte, sollte bei Google gut gelistet sein. Suchmaschinenoptimierung ist das A und O, um aufzufallen und sich von der Masse abzuheben. Hierfür ist man auf die Hilfe eines SEO-Spezialisten angewiesen. Zwar kann man einige Tipps & Tricks selbst umsetzen, doch die berühmte SEO-Ampel ist nicht alles.

Für diesen Job brauchst Du keine klassische Ausbildung. Vielmehr ist es wichtig, immer auf dem aktuellen Stand zu sein. Die Algorithmen von Google ändern sich ständig. Am Ball bleiben, ist in diesem Fall bares Geld.

Grafiker: Magazine, Flyer oder Kataloge gestalten!

Ähnlich wie ein Redakteur ist auch ein Grafiker vor allem auf einen Rechner/Laptop angewiesen. Wer mit einem beeindruckenden Portfolio und im Optimalfall mit einer grafischen Ausbildung auftrumpfen kann, sollte genügend Aufträge erhalten. Grafikdesigner werden für sämtliche Printmedien benötigt. Von Magazinen über Flyer und Kataloge bis hin zu Anzeigen und Visitenkarten: Wer in Sachen Layout etwas drauf hat, kann es als digitaler Nomade weit bringen.

Wichtig ist natürlich, dass ein Grafiker über Kenntnisse zu den gängigen Programmen, etwa InDesign, verfügt. Auch im Online-Business können sich Grafiker entfalten und Webseiten auf Vordermann bringen.

Fotograf: Halte die schönsten Momente Deiner Reisen fest!

Gibt es etwas Schöneres, als die Welt zu bereisen und dabei mit Fotos von den schönsten Flecken dieser Erde Geld zu verdienen? Als Fotograf kannst Du unbeschwert das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Stellt sich nur die Frage, wer Dir die Fotos abnehmen soll. Ansprechpartner sind entweder Verlage oder Fotoagenturen. Vor allem so genannte Stockfotos werden in großen Mengen benötigt und könnten Deinen Lebensunterhalt finanzieren.

Tipp: Spezialisiere Dich und vielleicht kommst Du auf diesem Weg an Auftragsarbeiten heran. Mache Dir beispielsweise als Hochzeitsfotograf einen Namen und baue Dir ein Portfolio auf, mit dem Du die Paare von Deinen Qualitäten überzeugst.

Buchhalter: So geht Steuerberatung 2.0!

Kaum zu glauben, doch selbst „trockene“ Berufe wie der eines Buchhalters kann von einem digitalen Nomaden ausgebübt werden. Die Zeiten, in denen Klienten mit einem Pappkarton voller Abrechnungen unter dem Arm in die Kanzlei stürmten, gehören größtenteils der Vergangenheit an. Dank der digitalen Möglichkeiten kann nahezu alles per E-Mail erledigt werden.

Ein selbstständiger Buchhalter sollte in der Lage sein, Steuererklärungen, Vollzugserklärungen und Lohnabrechnungen zu erstellen. Wichtig ist, dass Du Dir einen regelmäßigen Kundenstamm zulegst, damit Du das Ganze Jahr über als Buchhalter tätig sein kannst. Dein großer Vorteil: Jedes Jahr muss eine Steuererklärung angefertigt werden. Sind Deine Kunden mit Deiner Arbeit zufrieden und schenken Dir Vertrauen, solltest sich für Dich ein lukrativer Rythmus ergeben.

No Comments

Leave a Comment